Bad Windsheim in Mittelfranken

31.03. – 03.04.2013 Saisonstart in Bad Windsheim in Mittelfranken

 


 

 

31.03.2013

Unser 1. Ziel in dieser Saison war Bad Windsheim im Frankenland. Nachdem überall auf der Landkarte Kälte, Regen und teilweise Schnee vorausgesagt war und die fränkische Gegend am angenehmsten auf der Wetterkarte aussah, nahmen wir dies als Ziel in die verspäteten Ostertage. Da wir erst Ostersonntags starten konnten, hatte mein Göttergatte (GG) auf dem Phoenix-Reisemobillhafen angerufen und den letzten Stellplatz ab Sonntag reserviert.

In den Vorjahren waren wir schon 2 x dort, deshalb kannten wir den Stellplatz und auch die tolle Franken-Therme, die uns in diesen kalten Tagen auch anlockte.

Wir kamen um die Mittagszeit bei schönem Wetter und nach einer angenehmen Fahrt an, leider war unser Platz noch besetzt, die Vorgänger aber schon im Aufbruch. Nach einer kurzen Wartezeit, die wir mit einem kleinen Spaziergang überbrückten, konnten wir Platz Nr. 9 übernehmen.

 

Auf dem Platz gibt es einen neuen Betreiber, sehr nett und hilfsbereit in allen Dingen. Wir wurden auch gleich auf das z.Zt. stattfindende Frühlingsfest und den am Ostermontag stattfindenden Ostermarkt in der Innenstadt mit verkaufsoffenem „Montag“ hingewiesen.

Nachmittags bummelten wir durch den noch recht kahlen Kurpark ins Städtchen. Trotz Sonnenstrahlen war es kalt. Handschuhe, Hut bzw. Stirnband waren angesagt. Hier die beiden Osterbrunnen im Städtchen:

Ausgefroren kamen wir zum WoMo zurück. Mit Kaffee und Kuchen verbrachten wir einen gemütlichen Lesenachmittag im warmen WoMo. Gekocht wurde abends auch selbst da wir beide nicht nochmals in die Kälte raus wollten. Mit Fernsehen und Lesen ließen wir den Tag ausklingen.

 

01.04.2013

Nach dem Brötchen holen, die wir bei der Anreise gleich mitgebucht und vorbestellt hatten, verbrachten wir fast den ganzen Vormittag beim gemütlichen Osterbrunch im WoMo. Dann hieß es fertigmachen, denn in der Stadt war ja Ostermarkt.

Es war bereits um die Mittagszeit recht viel los. In der gesamten Innenstadt hatten Händler ihre Stände aufgebaut. Es gab alles was das Herz begehrt. Taschen, Schuhe, Kleider, Schmuck, Selbstgebasteltes, Selbstgebranntes, Haushalts- und Handwerkssachen u.v.m. Auch musikalisch war etwas geboten.

Ab 13.00 Uhr öffneten dann auch noch die Bad Windsheimer Geschäfte. Natürlich haben auch wir die „Wirtschaft“ von Bad Windsheim „angekurbelt“. Man findet ja immer etwas.
Ausgehungert und ausgefroren kehrten wir am spätnachmittag im Gasthaus „Neue Welt“ ein.

 

Hier gibt’s durchgehend warme Küche und sehr gute und günstige Hausmannskost.
Nach den dort verspeisten „Schni/Po/Sa“ und „Hausgemachte Sülze mit Bratkartoffeln“ waren wir wieder hergestellt und konnten gestärkt und mit unseren bepackten Taschen zurück in Richtung Stellplatz wandeln - zum ausruhen.

   

Gegen später machten wir uns aber nochmals auf. Denn gegenüber vom SP gibt es einen Sonderpostenmarkt, der natürlich heute auch verkaufsoffen hatte. Also nochmals die Wirtschaft angekurbelt.
Müde vom vielen Laufen über den ganzen Tag verbrachten wir danach den Abend ganz gemütlich im WoMo.

 

02.04.2013

Nach dem Frühstück mit frischen Brötchen war heute Wellness in den Franken-Thermen angesagt. Unser Ziel für den ganzen Tag. Badelandschaft, Salzsee und Sauna, relaxen im warmen Salzwasser - einfach Entspannung und Erholung.

Bilder hiervon gibt leider keine.
Wer ein paar Eindrücke sehen möchte, muss sich diese auf der Homepage der Franken-Therme ansehen.
Wir verbrachten dort einen sehr schönen Tag und kamen runderneuert aber doch hundemüde abends wieder zum SP zurück.

 

03.04.2013

Natürlich, wie es so sein musste, war am frühen Morgen unser Gas leer. Also GG raus und Gasflasche wechseln. Da ja im WoMo erst wieder richtig aufgeheizt werden musste, konnten wir noch eine Runde Schlaf genießen.

Nach unserem späten Frühstück machten wir noch einen recht ausgedehnten Spaziergang durch den Kurpark und gingen nochmals ins Städtchen bevor wir am Nachmittag wieder Richtung Heimat aufbrechen mussten.

Spät nachmittags kamen wir wohlbehalten von unserer 1. Ausfahrt zurück.

 

Erstes Fazit: Trotz der Kälte, war es schön wieder rauszukommen und wir freuen uns auf die Saison 2013. Mal sehen wohin es uns in diesem Jahr überall hinverschlägt.

 

 

 

Nach oben